Food Friday
Food Friday

Pancakes – das Wohlfühlfrühstück

Sonntags ist auf Instagram Pancake-Tag. Nicht umsonst gibt es den Hasthag #pancakesunday. Pancakes klingen ja erstmal nach einer riesen Kalorienbombe. Richtig zubereitet hält sich das dann aber doch in Grenzen. Ich zeige dir heute zweierlei Pancakes, die du gut miteinander kombinieren kannst.

Ich frühstücke gern süß. Leider, und ich kann das nur bestätigen, ist das wohl nicht so gut für den weiteren Tagesverlauf. Offenbar legt man mit dem Frühstück den Grundstein für den „Appetit“ des restlichen Tages. Und wenns dann früh gleich mit Schokosoße losgeht, ist die Prognose düster 😉 Deshalb wollte ich mir nicht nur süße Pancakes machen, sondern auch eine herzhafte Variante ausprobieren.

Zutaten für 4 Pancakes

Teig:
250g Mehl (wenn du Dinkelvollkornmehl nimmst, sättigt das ordentlich)
450ml Pflanzenmilch

Belag für die herzhafte Version:
Hummus
Kichererbsen
Tomaten

Belag für Süßmäuler:
Mandelmus
Banane

Zubereitung

Mehl und Milch miteinander vermischen bis ein glatter Teig entsteht. Praktisch: du brauchst noch nicht einmal unbedingt ein Rührgerät. Bei mir funktioniert auch ein Schneebesen und die Gabel perfekt. Danach nimmst du eine kleine Pfanne und gibst etwas Öl hinein. Pfannkuchen nacheinander braten. Da ich unfähig bin, die Pfannkuchen zu wenden, habe ich sie vorm Wenden einfach zusammengeklappt (Halbmond). Dann geht das mit dem Wenden auch super. Man muss sich nur zu helfen wissen 😉

Auf die herzhaften Pancakes streichst du nun etwas Hummus, legst die in Scheiben geschnittenen Tomaten drauf und gibst noch ein paar Kichererbsen dazu.

Die süßen Pancakes habe ich, bevor ich sie zusammen geklappt habe, mit ein paar Bananenscheiben belegt. Wenn die Pancakes fertig sind, einfach ein bisschen Mandelmus drauf verstreichen und mit den restlichen Bananenscheiben belegen.

Und schon ist dein gesundes Frühstück fertig.

Pancakes

Previous Post Next Post

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply Vera 4. September 2015 at 13:22

    Jetzt hab ich Bock auf Pancakes… Ich glaube, dass muss morgen sein 😉

    • Reply Conny 4. September 2015 at 18:40

      Oh ja, ich kenne dieses Gefühl. Lass es dir schmecken!

    Leave a Reply