Der schnellste Smoothie der Welt
Juice Pads
Vegan

Der schnellste Smoothie der Welt

Draußen ist es kalt und nass – und obwohl ich den Winter echt liebe, gerade jetzt brauchen wir eine extra Ladung Vitamine. Und wie bekommt man diese am Besten? Richtig, durch Obst. Und wenn das Obst dann auch noch in Form eines Smoothies daher kommt, kann mir keiner erzählen, dass gesunde Ernährung keinen Spaß macht.

Mit gefrorenem Obst habe ich Erfahrung: Banane, schnipp schnapp in Scheiben und ab in die Gefriertruhe und dann bei Bedarf das Ganze nur noch in den Mixer und fertig. Tropifruit* hat dem aber noch eins drauf gesetzt und mir drei Geschmacksrichtungen ihrer Juice Pads zugeschickt.

Juice Pads sind…

…portionsweise eingefrorenes Fruchtmus. Geliefert wird das Ganze gut gekühlt, sodass kein Qualitätsverlust entsteht. Und wenn du dich jetzt fragst, warum um alles in der Welt du gefrorenes Fruchtmus in Beutelchen brauchst, dann sage ich dir: es sind keine Bananen, keine Himbeeren und auch keine Kirschen. Es handelt sich um exotische Früchte – allerdings ohne Fair Trade Siegel. Produziert werden die Juice Pads übrigens in Kolumbien.

Curuba

Ich durfte mir 3 verschiedene Geschmacksrichtungen aussuchen und habe dabei Guave, Curuba und Tamarillo gewählt.

Meine Erwartungen? Gleich null, denn ich kannte keine der drei Früchte. Umso praktischer, dass auf der Homepage der ungefähre Geschmack der jeweiligen Frucht beschrieben wird.

Die Zubereitung ist super easy: einfach das Pad aufschneiden, mit der auf der Packung angegebenen Menge Flüssigkeit in den Mixer und schon kanns los gehen.

Inhaltsstoffe

Was mir besonders gut gefällt: es ist kein unnötiger Kram in den Juice Pads. Wie oft hat man bereits fertige Smoothies aus dem Kühlregal in der Hand, nur um dann festzustellen, dass der Obstanteil relativ weit hinten in der Zutatenliste steht.

Guave

Und außer Smoothies?

Smoothies gehen schnell, sind lecker und (meist) gesund. Aber mit den Juice Pads kannst du noch andere Sachen machen:

  • Shakes (gehen auch vegan)
  • Cocktails (vegan)
  • und noch andere Leckereien, die dann aber ggf. nicht vegan sind, wie zum Beispiel Lassis. Aber vielleicht klappts ja hier auch mit Sojajoghurt.

Der Geschmack

Bei mir muss es süß sein. Deswegen hat mich die Sorte Curuba leider nicht überzeugen können – trotz Ahornsirup war es mir einfach zu sauer.

Dafür sind Guave und Tamarillo wirklich nach meinem Geschmack. Und wer sich nicht entscheiden kann: es gibt im Shop auch eine Mix-Box. Find ich ja immer sehr praktisch, gerade wenn man sich unter einem Produkt oder einem Geschmack (noch) nicht so viel vorstellen kann.

Lohnt sich das?

Preislich liegen die Pads bei 8,99€ bzw. 9,99€ für 10 Pads – das entspricht bei Smoothies etwa 10 Portionen. Das finde ich durchaus in Ordnung. Ob man nun allerdings so ein großer Smoothie-Fan ist, dass man sich Pads liefern lässt, anstatt selbst Obst einzufrieren, das muss jeder für sich selbst entscheiden 😉 …allerdings sieht es mit Guave, Tamarillo und Co in unseren Breitengraden ja eher schlecht aus.

 

*Die Juice Pads wurden mir von Tropifruit kostenlos und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Meine Meinung ist davon unbeeinflusst.

Ja, ich will den Newsletter!

Conny
Folge mir!

Conny

Hi! Ich bin Conny und das Gesicht hinter diesem Blog. Hier erfährst du alles über vegane Ernährung, Nachhaltigkeit, Yoga und Meditation.
Conny
Folge mir!

Letzte Artikel von Conny (Alle anzeigen)

Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply