Food Friday
Food Friday

Fenchelcurry

Meine Liebe zu Currys ist groß. Sie sind schnell gemacht, man kann alles mögliche an Gemüse reinpacken und sie machen lange satt. So auch mein Fenchelcurry. Ich hab schon ewig keinen Fenchel mehr gegessen. Warum? Keine Ahnung, denn eigentlich ist der total lecker – wenn man mal vom Geruch im rohen Zustand absieht 😉

Zutaten fürs Fenchelcurry:

Kartoffeln
1/2 Glas Kichererbsen
Fenchel
1 kleine Dose Kokosmilch
Erdnussmus Crunchy
Knoblauchzehe
Ahornsirup
Wokgewürz Grüner Kakadu (Hebaria)

Zubereitung:

Die Kartoffeln bissfest kochen. Den Knoblauch kleinschneiden und in Öl anbraten, aber vorsicht, nicht zu lang, denn sonst wird er bitter. Den Fenchel kleinschneiden, in die Pfanne dazugeben und ebenfalls anbraten, bis er glasig ist. Die Kichererbsen hinzu und das Ganze mit Kokosmilch ablöschen. Zum Schluss noch die weichen Kartoffeln in die Pfanne geben. Jetzt solange köcheln lassen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Dann mit Erdnussmus, Ahornsirup und dem Wokgewürz abschmecken. Ich verwende übrigens gern eine süße Komponente, wie hier den Ahornsirup, da es das Kokosaroma mehr zur Geltung bringt.

Fenchelcurry

Previous Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply