Food Friday
Food Friday

Eis zum Frühstück

Eis zum Frühstück? Und dann auch noch vegan? Das kann ja nichts werden… denkst du!
Wer auf Instagram unterwegs ist, kommt ja kaum dran vorbei: Nanaicecream. Was das sein soll? Selbsgemachtes Eis aus gefrorenen Bananen. Nachdem es gefühlt die ganze Welt schon mindestens einmal ausprobiert hat, wollte ich nun auch in den Genuss kommen.

Da mein Mixer ja grad irgendwie nicht so will, wie ich das gern hätte, habe ich meinen super duper Pürierstab bemüht und war erfolgreich. Und so ein Eis zum Frühstück ist schon toll. Vor allem, wenn es auch noch gesund ist. Nachteil: man friert. Die Lösung: im Bett frühstücken.

Aber vielleicht sollte ich erstmal mit den Zutaten beginnen.

Zutaten für dein Eis zum Frühstück:

4 gefrorene Bananen
etwas Wasser oder Pflanzenmilch

Für die Schokosoße (alternativ):
1 EL Ahornsirup
1 EL Wasser
1 EL Kakao

Zubereitung:

Da ich keinen Hochleistungsmixer habe und auf meinen Pürierstab zurück greifen musste, habe ich die Bananen aus dem Tiefkühler genommen und etwa 10 Minuten antauen lassen. Danach die Bananen mit der Flüssigkeit (je nachdem wie gut dein Mixer ist und wie fest dein Eis werden soll) pürieren. Das wars auch schon für das Eis.

Wenn du jetzt noch Lust auf eine mega geile Schokosoße hast, dann einfach Ahornsirup, Wasser und Kakao vermischen und auf das Eis geben. Klingt traumhaft? Ist es! Nie wieder gekaufte Schokosoße! Im Ernst jetzt.

Das Originalrezept stammt übrigens von diesem tollen Blog hier.

Bild gefällig?

Eis zum Frühstück

Previous Post Next Post

You Might Also Like

4 Comments

  • Reply Sissy 7. August 2015 at 12:01

    Das sieht guuuut und aus aus eigener Erfahrung weiß ich, dass es noch viel besser schmeckt 😛 Bin auch totaler Fan von gefrorener Mango aus Eis, yummy! Die Schokosoße merke ich mir auf jeden Fall. Glaubst du das geht auch gut mit Agavendicksaft?

    Liebe Grüße

    • Reply Conny 7. August 2015 at 14:22

      Liebe Sissy,

      ja, das klappt bestimmt auch mit Agavendicksaft. :)

  • Reply Sylke Vegan 8. August 2015 at 13:10

    Wenn Du nach diesem Eis frierst, probier mal einen von diesen Tipps:
    1. Vor der Zubereitung der Eiscreme TK-Beeren in einem Wasserbad erwärmen, (evt. noch Zimt oder Vanille dazu) und dies dann über das Eis geben, hhhmmmhhh…
    2. Zu dem Rest Eiscreme in meinem Mixer, den ich nie so ganz rausbekomme, gebe ich heißes Wasser, Kakaopulver, optional noch Pflanzenmilch und mixe das Ganze. Nach dem Genuss der Eiscreme trinke ich den Kakao und es wird wieder warm 😉

    • Reply Conny 8. August 2015 at 16:40

      Hey! Danke für deinen Kommentar! Das sind ja geniale Tipps, vor allem der mit den Beeren!

    Leave a Reply